Hinterbliebenenversorgung - Beamte

 
  Neu aufegelegt
Der Ratgeber "Die
Beamtenversorgung"
zum Vorzugspreis
>>>Zur Bestellung

RatgeberService für den öffentlichen Dienst - jedes Buch nur 7,50 Euro
Die beliebte Ratgeberreihe für den öffentlichen Dienst umfasst acht Titel. Die Bücher sind übersichtlich gegliedert und aktuell. Angestellte, Arbeiter, Beamte, Anwärter und Auszubildende finden auch für komplizierte Vorschriften verständliche Erläuterungen. Jedes Buch kann für nur 7,50 Euro online bestellt werden. Zur Bestellung
Unsere Link-TIPPS:
www.einkaufsvorteile.de I www.hotelverzeichnis-online.de I www.urlaubsverzeichnis-online.de I www.klinikverzeichnis-online.de I www.beamtenversorgung-online.de I
Sie interessieren sich für Beamten-Informationen? Im Doppelpack für nur 17,50 Euro bekommen Sie das Beamten-Info 12 x im Jahr und gratis dazu gibt es 1 x jährlich die aktuelle Ausgabe des Taschenbuches "Wissenswertes für Bamtinnen und Beamte" >>>weiter

Neu aufgelegt: Der beliebte Ratgeber "Die Beamtenversorgung" ist aktualisiert und neu aufgelegt worden und kann hier zum Preis von 7,50 EUR bestellt werden >>>weiter
Deutsche Anwaltshotline weiter
Sie haben eine Rechtsfrage? An einen Profi? Jetzt sofort? Die Deutsche Anwaltshotline erteilt sofort Rechtsaukunft per Telefon. Zugelassene Rechtsanwälte beraten Sie in allen Rechtsgebieten, Montag - Sonntag, 8:00-24:00 Uhr. Schnell - Direkt - Unkompliziert!

Wie in der gesetzlichen Rentenversicherung, so erstreckt sich auch die Beamtenversorgung auf die Familienangehörigen. Hinterbliebene Ehegatten erhalten Witwen- oder Witwergeld, bei Waisen bzw. Halbwaisen wird Waisengeld gezahlt. Zur Hinterbliebenenversorgung gehören die
  • Bezüge für den Sterbemonat,
  • das Sterbegeld in Höhe der Pension,
  • das Witwen- und Witwergeld,
  • das Waisengeld
  • und die Unterhaltsbeiträge.
Das Witwengeld beträgt 55 Prozent des Ruhegehalts, das der Verstorbene erhalten hat oder hätte erhalten können, wenn er am Todestage in den Ruhestand getreten wäre. Durch die Neuregelung des Versorgungsänderungsgesetzes wird das bisherige Niveau der Witwenversorgung – parallel zu den Kürzungen der Rentenreform durch das Altersvermögensergänzungsgesetz (AvmEG) – von 60 auf 55 Prozent reduziert. Diese Kürzung gilt nicht, wenn die Ehe vor dem 31. Dezember 2001 geschlossen worden ist und mindestens ein Ehepartner vor dem 2. Januar 1962 geboren ist. In diesen "Altfällen beträgt das Witwen- bzw. Witwergeld weiterhin 60 Prozent des Ruhegehalts, das der oder die Verstorbene bezogen hat oder aber bezogen hätte, wenn am Todestag der Ruhestand eingetreten wäre". Der kinderbezogene Bestandteil des Familienzuschlags Stufe 2 wird zusätzlich gezahlt, wenn Witwe oder Witwer kindergeldberechtigte Kinder haben.
Der 144-seitige Ratgeber kann hier online bestellt werden >>>weiter
Zu den Rechtsvorschriften der Hinterbliebenenversorgung >>>weiter
Unser Service für Sie - Die aktuelle Fassung des Beamtenversorgungsgesetzes (BeamtVG) >>>zum Einsehen, Ausdrucken oder Herunterladen..
mehr zum Thema:

 

Ratgeber

RatgeberService für den öffentlichen Dienst - jedes Buch nur 7,50 Euro.
Die beliebte Ratgeberreihe für Beamte und den öffentlichen Dienst umfasst mehrere Buchtitel, beispielsweise "Die Beamtenversorgung".

Mehr Informationen
© 2008 • www.die-beamtenversorgung.de • Alle Rechte vorbehalten